Was tun im Trauerfall?

Die folgenden Informationen sollen Ihnen eine Hilfe sein, wenn ein Sterbefall zu erwarten oder eingetreten ist:

Tritt ein Sterbefall zuhause ein muss zunächst der Hausarzt oder der notärztliche Dienst verständigt werden. Der Arzt stellt dann nach einer Untersuchung den Totenschein aus. Bei einem Sterbefall im Krankenhaus oder Pflegeheim kümmert sich die Institution um die Verständigung des Arztes.

Danach sollten Sie mit uns Kontakt aufnehmen. Wir sind unter der Telefonnummer 0 21 32 / 72 85 6 Tag und Nacht für Sie zu erreichen.

Wir benötigen von Ihnen:

Für die Beurkundung des Sterbefalls beim Standesamt und die anschließende Bearbeitung benötigen wir nachfolgende Unterlagen:

  • Den Personalausweis der/des Verstorbenen
  • bei Ledigen die Geburtsurkunde,
  • bei Verheirateten das Familienbuch oder die Heiratsurkunde,
  • bei Geschiedenen zusätzlich das rechtskräftige Scheidungsurteil.
  • Belege über alle Renten und Pensionen, Betriebsrenten ggf. Renten des Ehepartners.
  • Versicherungspolicen von allen Versicherungen, auch Hausrat-, Haftpflicht-, Unfall- und Krankenzusatzversicherung.
  • Graburkunde, falls vorhanden.
  • Belege über Mitgliedschaften in Vereinen, Zeitungen usw.